1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Warum fällt es den Gutmenschen so schwer, eine tragbare Lösung unserer Probleme zu finden?

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von hedgi04, 4. September 2018.

  1. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.104
    Werbung:


    Wenn du nur wüsstest, wie lange ich schon darauf warte, dass du dein Alter leugnest...:D
    Nicht 80+ Bernd, inzwischen 90+. Du wirst mir doch nicht erzählen wollen, dass du dich 2004 mit Mitte 70 bewusst älter gemacht hast als du warst? Wir hatten hier noch einen, der sich verplappert hat und zugegeben hat, dass seine Eltern geheiratet haben, lange bevor der Gröfaz Kanzler wurde.
    Jetzt den Spieß umzudrehen und zu versuchen, mir dein Alter anzudrehen und nicht nur das, sondern auch die Schuld, die du auf dich geladen hast, ist mindestens lächerlich. Du hast lange gebraucht, bis dir endlich dieser Trick eingefallen ist, aber es wird dir nichts helfen.:D
     
  2. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.708
    Hoffnungs- los.
     
  3. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.708
    Die Hauptsache, es wird der gleiche Standpunkt wiederholt.
     
  4. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.104
    Na dann, übernehmen Sie.
    Ich ziehe mich zurück.
     
  5. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    10.008
    Ort:
    Schwarzwald
    Ist auch besser so, mich kannst du mit deiner Doppelmoral
    nicht täuschen, denn du machst „wie die Rechtsextremen es
    auch tun“ unsere Politik für die Mittelmeertoten verantwortlich!

    Siehe Beitrag 833 bzw. 838 !!!!!!!

    http://www.denkforum.at/threads/mittelmeer-fluechtlinge.16606/page-84

    Du schreibst „die Fluchtursachen zu bekämpfen“ sei die beste Lösung.

    Was sind denn die Fluchtursachen?
    Warum haben besonders die ärmsten aller
    Armen, keine reelle Chance zur Flucht?

    Eritrea ist im Prinzip ein sehr friedliches Land,
    dort kann man auch gefahrlos Urlaub machen.

    In Eritrea gibt es
    •keine Korruption !!!
    •ein traditionell friedliches Nebeneinander von Christen und Muslimen
    •eine völlige Gleichberechtigung der Frauen
    •nur sehr geringe soziale Unterschiede
    •keine Vetternwirtschaft
    •keinen Personenkult
    •seit 2008 ein gesetzliches Verbot gegen Beschneidungen von Frauen
    •die niedrigste Aids-Rate in ganz Afrika
    •eine allgemeine Schulpflicht
    •keine Gewalt und keine Drogen (Asmara ist die sicherste Stadt in Afrika)
    •eine vorbildliche Sauberkeit im ganzen Land (nirgendwo Müllhaufen oder Abfallhalden)
    •Plastiktüten sind in Eritrea verboten

    http://www.medcare-eritrea.de/

    Warum jedoch, fliehen aus diesem afrikanischen
    Vorzeigestaat prozentual die meisten Menschen?

    Die jungen schutzsuchenden Männer fliehen von dort zu Recht,
    denn dort herrscht immer noch diese verdammte Wehrpflicht.

    Die Legislative nennt sich zwar „Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit“
    doch die Exekutive, bzw. Judikative gilt als repressiv oder gar als Diktatur!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eritrea
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
    Eule58 gefällt das.
  6. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    10.008
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:


    Ich habe diesen Test auch gemacht und ich bin auch auf 13 Punkte gekommen. :oops:

    Jedoch haben nach meiner Wahrnehmung „diese genannten Rechtsradikalen Politiker“
    ein rechtsradikales Gedankenungut, d.h. es sind rechtspopulistische Hetzer und
    geistige Brandstifter, die sich selbst nicht die Hände schmutzig machen!

    Damit du es besser kapierst. Rechtsradikale fackeln Asylantenheime ab
    und schlagen ihre Feindbilder tot, oder mindestens Krankenhausreif!

    Gegen diese Gewaltverbrecher müsste unser Staat viel
    repressiver vorgehen, am besten mit Waffengewalt.
     
  7. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    5.396
    Ort:
    Niederösterreich
    d

    Und genau diese Demokratie erlaubt es auch andere Meinungen zuzulassen, auch wenn sie dir nicht genehm sind. Und genau diese Demokratie gibt mir Zuversicht, denn sie wird dafür sorgen dass sich euer selbstzerstörerisches Weltbild auf Dauer auch nicht durchsetzen wird.

    Na siehste, geht doch. Du hast erkannt dass die Aussagen einiger hier dass alle AfD Wähler und Sympathisanten nur Nazis, Rechtsradikale, Ungebildete und Abgehängte sind, nur einem primitive Stereotyp entsprechen.

    Ob da das DF der geeignete Ort dafür ist ??? :D:D:D
     
  8. Fibonacci

    Fibonacci Active Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    764
    Ja aber eine Frau die ihre Feindbilder totschlagen, oder mindestens Krankenhausreif darf man nicht mit Waffengewalt vorgehen. Die darf man nur bitten das sie damit aufhört. Sie ist ja einer Frau und wenn mir dasselbe ein Mann antut darf ich ihm die Zähne ausschlagen mit dem Gewehrkolben!
     
  9. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    5.396
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich verstehe deine Selbstzweifel, dieses Leben mit der Ambivalenz. Deine Ideologie sagt dir das, dein Intellekt sagt dir das Gegenteil.

    Aber deshalb musst nicht gleich alle Tests für mögliche psychische Erkrankungen über dich ergehen lassen. :D

    Leider nicht.

    Das sind alles Unterstellungen und keine Beweise. Ich habe z.B in Parteiprogramm der AfD nichts gefunden dass nur auf irgend eine Weise diesen Unterstellungen entspricht.

    "Und ich habe gesagt: Wer eine Vision hat, der soll zum Arzt gehen. Es war eine pampige Antwort auf eine dusselige Frage."
    Helmut Schmidt

    Nein es überfordert niemanden, es ist einfach und irrational !

    Es ist z.B. irrational Grenzen zu öffnen, alle Armen der Welt retten zu müssen und zu erwarten dass der Sozialstaat weiter problemlos funktioniert und der soziale Friede weiter gewahrt bleibt.

    Es ist z.B. irrational wenn Deutschland erwartet mit einen CO2 und Fleischsteuer nur im eigenen Land das Weltklima retten zu können.

    u.s.w.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.160
    Das behauptet und glaubt doch eh niemand.

    Es wäre eine *positive* Vorbild-Wirkung auf
    andere Länder - Und so ein Einfluss -grad' aus Deutschland, ist wohl nicht zu unterschätzen - meinst Du nicht auch?
     
    Eule58 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden