1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Persönliche Gedanken zu den Tageslosungen

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von LichtderWelt, 26. Januar 2009.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.311
    Werbung:


    Ja,durch die eigene Hölle:blume2:
     
  2. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    5.506
    Der siebenfache Komiker ist ein frömmelnder aufgeblasener Wichtigtuer welche sich gern reden hören, würde, nur hört ihm in der Realität niemand zu, alle gähnen, drehen sich um und gehen wenn er zu schwätzen beginnt.

    Jetzt frömmelt sich dieser Clown hier im Forum ohne Unterlass weg.
     
  3. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.311
    Dachte bei mir ist das auch so,nur anders:),...was nichts zu Sache tut:ironie:
     
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.311
    Liebes oder böses Licht der Welt:blume2:
    Pause,aber ich nicht von dir,sondern du von mir,..kein Kommentar:nein::schlaf1:
    Ab Dezember vielleicht wieder:schaukel:
    Dachte mir so eben was ich hörte,also das gesagt wurde,daß man es dem einzelnen nicht nachtragen kann,was das Verhängnis von 2000 Jahren ist,was aber für mich heißt,...du bist nicht allein,also sollt ihr es auch sein:kugel:
     
  5. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Schweiz
    Du sollst das Recht nicht beugen und sollst auch die Person nicht ansehen und keine Geschenke nehmen. Denn Geschenke machen die Weisen blind und verdrehen die Sache der Gerechten. 5.Mose 16,19

    Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt. 2.Timotheus 2,19

    Jesus Christus als meine Erlöser und Herrn hilft mir mich von alle Ungerechtigkeiten fern zu halten, was mir auch ein erfülltes und glückliches Leben gibt.
     
  6. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    5.506
    Werbung:


    Du sollst hier nicht geistig Taschenbillard spielen, indem du unablässig frömmelst.
     
  7. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Schweiz
    Elia betete: Erhöre mich, HERR, erhöre mich, dass dies Volk erkenne, dass du, HERR, Gott bist und ihr Herz wieder zu dir kehrst!
    1.Könige 18,37


    Paulus schreibt: Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung, sodass ihr prüfen könnt, was das Beste sei. Philipper 1,9-10

    Ich bin so froh, dass ich erkennen durfte, dass das Beste in meinem Leben den Frieden mit Gott ist, allein durch den Glauben an Jesus Christus als meinem Erlöser und Herrn.
     
  8. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Schweiz
    www.gute-saat.de Jesus antwortete: … Ich bin … dazu in die Welt gekommen, dass ich der Wahrheit Zeugnis gebe. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme.
    Johannes 18,37
    Jesus Christus kennengelernt (2)
    Die Kriegsgefangenen der Japaner, die die Brücke über den Kwai bauten, litten nicht nur unter der Feindschaft der Sieger, sondern auch unter der Ablehnung der einheimischen Bevölkerung. Eine Ausnahme bildeten die Bewohner eines Dorfes, die den Gefangenen freundlich und ermutigend begegneten. Als Christen waren sie bestrebt, etwas von Christus selbst und von der Güte und Menschenliebe Gottes auszustrahlen. Dieses Erlebnis ließ Ernest Gordon und eine Reihe Mitgefangener darüber nachdenken, ob das Christentum vielleicht eine entscheidende Wahrheit enthielt, die ihnen bis dahin entgangen war.
    Sie begannen, jeden Abend die Bibel zu lesen – abseits in einer Ecke des Lagers. Durch die Lektüre und den Austausch darüber lernten sie Jesus viel besser kennen. Wie die Gefangenen hatte auch Jesus keine feste Unterkunft und keine einflussreichen Freunde. Und wie sie kannte Er Hunger, Müdigkeit, Leiden und Ablehnung. Zugleich war Er in allem ein Mann, den sie bewundern konnten, ein Freund, den sie gern gehabt hätten, ein Anführer, dem zu folgen sich lohnte.
    Diese Menschlichkeit Jesu beeindruckte die Gefangenen tief. Die Macht des Bösen hatte Ihm nichts anhaben können. Und es ist zwar wahr, dass Er ans Kreuz genagelt wurde, doch selbst sein Tod hatte einen unendlich tiefen Sinn, weil Er als Stellvertreter für sündige Menschen litt. Und dann ist Jesus auferstanden. Er lebt!
    Die Liebe, die Jesus so vollkommen zeigte, war die Liebe Gottes. Gott offenbarte sich in seinem Sohn: durch den Mittler Jesus Christus, den Zimmermann von Nazareth, das fleischgewordene Wort Gottes. – Die entscheidende Wahrheit, die die Gefangenen gesucht hatten, fanden sie in Jesus Christus.
     
  9. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    4.245
    Ort:
    Schweiz
    Wer diese Gründe aufgibt hat zusammen mit Jesus Christus im Herzen ein erfülltes Leben mit der Gewissheit vom ewigen Leben. www.mystory.me/bernhard
     

    Anhänge:

  10. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    5.506
    Das Christentum ist in Japan eine winzige unbedeutende, meist zutiefst verachtete Minderheit, da die Japaner durchschaut haben, das einen Unschuldigen für die "Sünden" der menschlichen Kretins ermorden, und fürder rituell auffressen und sein Blut saufen überhaupt nichts edles an sich hat, sondern ein Akt niederträchtiger Perversion, und ein Apell an die niedersten Instinkte im Menschen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden