1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kita & Hochschulmütter

Dieses Thema im Forum "Bildung" wurde erstellt von Wortjan Sinner, 23. Oktober 2018.

  1. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    848
    Werbung:


    Es gibt viele Erzieherinnen aber die Zahl ist nicht wesentlich, das Problem ist wie überall in der Gesellschaft,
    bei Lehrern auch, es werden die jungen Leute gefördert die ja und amen sagen und nicht die Guten.
    Es ist nicht so entscheidend wie viele Menschen zu betreuen sind, sonder welche Haltung der Betreuer hat.
    Fasst man jemanden unter der gestrauchelt ist oder sagt man bestimmt, steh auf, damit er die Selbstständigkeit nicht verliert.
     
    ^gaia^ gefällt das.
  2. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Ich stimme dir da zu, ber mit der Ergänzung, dass unterfassen auchmanchmal nötig ist und das auch bei denen, die mn nicht gerne unterfassen mag. Nut muss man sie dann auch wieder loslassen, damit sie alleine weiter gehen könnnen.
     
  3. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    848
    Solche Reaktion habe ich schon oft gehört, besonders von Frauen die so gerne betuddeln aber wenn man wirklich helfen will
    im Sinne den Anderen zum eigenständigen Leben zu bemächtigen, dann hilft in heile Welt ein salben nichts.
    Dann klingt die Ansage, keine Zeit zum Reden, von Betreuen, komisch. Zum Reden gibt es viele Menschen nur der Profi
    ist dazu am wenigsten der Passende. Wenn der Profi delegieren und Kontakte knüpfen kann braucht er nicht alles alleine machen
    und hat viel Zeit für die Kompetenzarbeit.
     
  4. Weiming33

    Weiming33 New Member

    Registriert seit:
    10. April 2019
    Beiträge:
    7
    Ich habe nichts dagegen. Ich besuchte ein Kita und einen Kindergarten. Ich finde es ist gut für beide Seite, für Eltern und Kinder.. Das ist nur meine Meinung.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden