1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gedankenexperimente

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Joachim Stiller, 22. Juni 2019.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.811
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    In diesem Thread soll es einmal gnaz unverbindlich um Gednakenexperimente gehen...
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.811
    Ort:
    Münster
    Den Anfang soll ein Text machen, ein kurzer Aufsatz, in dem ich den Nachweis erbringe, dass das sogenannte Gefangenedilemma der Spieltheorie falsch ist... Ich habe den Kurzaufsatz auch an die "Information Philosophie" geschickt, leider ohne Erfolg... Ich habe nicht einmal eine Antwort erhalten... Aber so ist das eben, wenn alle Philosophischen Publikationsorgane wetlweit fest in Amerikansicher Hand sind...

    http://joachimstiller.de/download/philosophie_gefangenendilemma.pdf

    Hier der Wiki-Artikel:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gefangenendilemma

    Und hier unser Artikel im AnthroWiki:

    https://anthrowiki.at/Gefangenendilemma
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2019
  3. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.985
    Warum kannst du nicht das was du geschrieben hast in eine Frage formulieren?
    Vielleicht gefällt dir das was du geschrieben hast,also müsstest du auch knapp dieses beschreiben können ,soviel wie du schreibst!
    Im Gegensatz zu dir ,muss man sich kurz knapp dir gegenüber verhalten.denk ich mal
    Wäre ich hier gut beraten:dontknow:
     
    Ellemaus gefällt das.
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.985
    Stell dir vor,du warst nie da!?
    Genügt,so denk ich,...
     
  5. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.985
    Fragt das davor:dontknow:
     
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.811
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Ich glaube, Du hast schlechte Laune, kann das sein?
     
  7. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    27.985
    Für einen Tee ist es noch zu früh:blume2:
     
    Ellemaus gefällt das.
  8. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    20.104
    Das Spiel selbst ist das Dilemma, weil man den Trieb nicht wegzaubern kann. :cool:
     
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    23.811
    Ort:
    Münster
    Quatsch... Es ist völlig emotionslos... Wie immer ich mich entscheide, die Wahrshcienlichkeit eingebuchtet zu werden, liegt bei genau 50% und hängt allein vom Verhalten des anderen ab... Und darum sollte ich es auch mit berücksichtigen... Tatsächlich fahren beide am besten, wenn sie sich kooperativ zeigen... Das Gedankenexperi- ment beweist also, dass Kooperation vorteilhafter ist, als eigenmächtigkeit und Egosimus... Das ist insofern bedeutsam, als das man mit diesem Gedankenexperiment von je her den Egoismus zu rechtfertigen versuchte... Es dürfte klar sein, das einzig die wirtschaftsliberlen Spieltheoretiker für solche Modelle verantwortlich sind... und von der Sorte gibt es viele...
     
  10. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.837
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Gedankenexperimente, die von der Existenz einer vollständigen Information ausgehen sind irreal.
    »Wer einen Gedanken >einmal gnaz unverbindlich< einem Experiment unterstellt
    der hat noch nie verstanden was die wahre Aufgabe eines Gedankens ist in seiner Welt. «
    (von Bernhard Layer)​

    Alles was Sprechen oder Denken ermöglicht, das kann nicht sein eigener Gegenstand sein,
    dies erkannte schon Ludwig Wittgenstein.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden