1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Darknet

Dieses Thema im Forum "Computer und Internet" wurde erstellt von Joachim Stiller, 24. Februar 2019.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.199
    Werbung:


    Nein, können sie nicht.
    Aber natürlich gibt es Grenzen für die Anonymität wie hier beschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/Tor_(Netzwerk)#Grenzen_der_Anonymität
     
    FrauHolle gefällt das.
  2. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    4.502
    Die Behörden arbeiten dran.
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    13.118
    Ort:
    Münster
  4. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.293
    Weg mit @Joachim Stiller... Ich halte ihn für ein absolut unzumutbares Problem... :p
     
  5. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    1.841
    Da steht in der Überschrift, wer das Darknet ermöglicht, sollte als Straftäter betrachtet werden, nicht wer es beritt.
    Das geht auch nicht. Das Darknet ist mit dem "Lightnet" verwoben, man kann sozusagen auch ohne TOR hineingelangen. Was ja auch das größere Problem ist, weil es eben nicht so einfach ist illegale Aktiviäten zu überwachen und doch beginnt das Darknet genau da. Jemand kann also auf verbotene Seiten gelangen, ohne es zu wollen und auch ohne es glich zu merken. Das steht ja nicht "Achtung Darknet".
    Es ist also nur strafbar, wenn man diese Seiten auch nutzt.
    an muss sich mal vorstellen: Jemand meldet sich hier im Forum an und setzt einen Link zu illegalen Kram. Walter bemerkt es nicht schnell enung und er, alle Mods und jeder der auf den Link geklickt hat, landet im Knast.....
     
  6. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    1.841
    Werbung:


    Liebe Besucherin, lieber Besucher,

    warum können Sie Wikipedia nicht wie gewohnt benutzen? Die Autorinnen und Autoren der Wikipedia haben sich entschieden, Wikipedia heute aus Protest gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform abzuschalten. Dieses Gesetz soll am 26. März vom Parlament der Europäischen Union verabschiedet werden.

    Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das freie Internet erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleinste Internetplattformen müssten Urheberrechtsverletzungen ihrer Userinnen und User präventiv unterbinden (Artikel 13 des geplanten Gesetzes), was in der Praxis nur mittels fehler- und missbrauchsanfälliger Upload-Filter umsetzbar wäre. Zudem müssten alle Webseiten für kurze Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um ein neu einzuführendes Verleger-Recht einzuhalten (Artikel 11). Beides zusammen könnte die Meinungs-, Kunst- und Pressefreiheit erheblich beeinträchtigen......
     
  7. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.293
    lol
    https://www.heise.de/tipps-tricks/Der-Tor-Browser-Unzensiert-im-Darknet-surfen-3853797.html
     
  8. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.293
    Wie halt wieder unter dem Deckmantel der "Sicherheit" die Freiheit eingeschränkt werden soll. Wenn wir so weitermachen sind wir wirklich bald dort, wo z.B. Nordkorea ist, und jeder sollte sich überlegen, ob er so leben möchte. :)
     
  9. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    1.841
    Schon klar, das es dabei um Anonymität geht. Damit verbunden aber auch anonym zu illegalen Seiten Zugriff zu haben. Und auf die gelangt man auch ohne TOR. Las ich neulich ein einem CHIP Artikel, den ich nicht mehr finde.
    Es ging dabei um die illegalen Seiten, die man betreten kann wenn man sich durch Internet bewegt. Und das mehr oder weniger aus Neugier oder weil man sich ertippt hat. Und dass das nicht strafbar ist.
    Tatsächlich war mir aber auch nicht klar, das das Darknet nutzen auch surfen auf legalen Seiten bedeutet. Umso widersinniger ist dann Bereitstellern des Darknetz bestrafen zu wollen.
    Ist irgendwie traurig wie man das mit allen Mitteln durchsetzen möchte, trotz aller Proteste( Bots auf zwei Beinen )
    Demnächst dann alles mit einem einheitlichen Uploadfilter, denn man möchte ja den Künstlern was Gutes tun.
     
    FrauHolle gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden